top of page

Jazz liegt in der Luft

Am Freitag, 1. September, beginnt das Jazz Open Festival 2023 in Hamburg. Erstmals am Freitag vor dem Musikclub Knust, dann wie gewohnt in Planten un Blomen im Musikpavillon: 3 Tage wird Jazz vom Feinsten geboten.

Map_Button_rund_TEXT.png

Musikpavillon in Planten un Blomen

Freitag, 1. - 3. September

Das Jazz Büro Hamburg e.V. hat wieder besondere Interpreten*innen wie z.B. Tokunbo, ehemalige Frontfrau von Tok Tok Tok oder Eva Klesse, die erste deutsche Instrumentalprofessorin, eingeladen, insgesamt 10 Konzerte wird es geben. Freitag beginnt der Auftakt zum Festival auf dem Lattenplatz vor dem Knust gegenüber der ehemaligen Rinderschlachthallen. Dies ist eine Neuerung und wird mit Neugierde erwartet. 


Erste Künstlerin des Abends um 18.30 Uhr ist die Sängerin San Glaser. Gegen 20 Uhr betritt der DJ Ufa Palaver die Bühne und legt aus seiner Plattensammlung auf, die ein paar besondere Highlights verspricht. Nach diesem Auftakt geht es am Samstag, 2. September, in Planten un Blomen im Musikpavillon mit vier hörenswerten Auftritten verschiedener Künstler*innen weiter. 


Beginn der Veranstaltung ist 15 Uhr, und die einzelnen Acts dauern jeweils ungefähr 60 Minuten. So wäre das Ende ungefähr 21 Uhr, falls nicht Standing Ovations und Zugaben den Abend später werden lassen. Gut eingestimmt geht es am Sonntag, 3. September, um 15 Uhr mit vier weiteren Jazzdarbietungen weiter. Den Anfang macht das Jazz-Jugendorchester YO!JAZZ. Die Veranstaltung endet je nach Zugabe gegen 21 Uhr. Dann kann man den Abend in Planten un Blomen beim Wasserlichtkonzert mit Filmmusik ausklingen lassen.


Alle Konzerte sind kostenfrei.


Die  Auftritte der Künstler im Einzelnen:

Freitag 1. September im Knust

18.30 Uhr San Glaser

20 Uhr Ufa Palava


Samstag 2. September in Planten un Blomen

15 Uhr Lukas Klapp Quartett

16.30 Uhr Sophia Oster Quartett

18 Uhr Eva Klesse Quartett

19.30 Uhr Jazz Kombinat feat. Lisa Stick


Sonntag 3. September in Planten un Blomen

15 Uhr YO!JAZZ

16.30 Uhr Tukunbo

18 Uhr Jens Düppe Quartett

19.30 Uhr Ashraf Sharif Khan + Viktor Marek


Weitere Infos findet Ihr im externen Link unter diesem Text.


Das Team von Sprungnetz wünscht viel Spaß bei der tollen Musik.


Erreichbarkeit: 

Linie U1 – bis Stephansplatz

Linie U2 – bis Messehallen

S21, S31 – bis Bahnhof Dammtor

Bus Linie 5 – bis Stephansplatz

Linie X35 oder 3 – bis Sievekingplatz

bottom of page