top of page

Mit dem Deutschland-Ticket nach Schwerin (Tagesausflug)

Schwerin ist die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern und ist von mehr als zehn Seen umgeben. Wir möchten Euch hier die Highlights der vielen Sehenswürdigkeiten präsentieren.

Map_Button_rund_TEXT.png

Schwerin

Zu Beginn hier erstmal die Informationen zur Anreise. Vom Hamburger Hauptbahnhof könnt ihr direkt zum Schweriner Hauptbahnhof fahren. Die Fahrtzeit mit dem Regionalzug beträgt ca. 1 Stunde und 25 Minuten.


Am Schweriner Bahnhof angekommen, lohnt sich nach der Zugfahrt ein Abstecher zum nahe gelegenen Pfaffenteich. Der künstlich angelegte See ist von historischen Häuserensembles umgehen und lädt nach der Fahrt zum „Beine vertreten“ ein. Südlich des Pfaffenteichs liegt der Schweriner Dom St. Marien und St. Johannis. Der Dom gehört zu den ältesten und größten Kirchen der Backsteingotik in Norddeutschland. 


Weiter geht’s zum Schweriner See, dem drittgrößten See in Deutschland. Auf einer Insel liegend befindet sich das Schloss Schwerin mit dem Schloss- und Burggarten. Das Schweriner Schloss ist einer der bedeutendsten Bauten des Historismus in Deutschland. Das ehemalige Residenzschloss beherbergt heute ein Museum und den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Die Besichtigung ist allerdings kostenpflichtig. Den Schloss- und Burggarten kann man aber wieder kostenfrei bestaunen. Nach französischen Vorbild angelegt, gilt der Garten als eine der schönsten Barockanlagen Norddeutschlands.


Falls ihr noch etwas Zeit übrighabt, könnt ihr euch noch den Stadtteil Schelfstadt anschauen. Östlich des Pfaffenteiches gelegen, erwarten euch hier enge Gassen mit Kopfsteinpflaster und vielen Fachwerkhäusern. Auch die barocke Schelfkirche aus dem 18. Jahrhundert reiht sich nahtlos in den Charme dieses Viertels mit ein.


Fazit: Schwerin bietet für einen Tagesausflug wirklich sehr viel Sehenswertes und es lohnt sich für einen Kurztrip allemal. Wir wünschen euch viel Spaß und einen angenehmen Ausflug.

bottom of page