top of page

Panini Vernissage: „Deutschland – Italien: Ein Klassiker“

Im italienischen Kulturinstitut Hamburg findet am 12. Juni um 19 Uhr eine Vernissage statt. Der Sammler Gianni Bellini zeigt seine beeindruckende Panini-Sammlung. Das Istituto Italiano di Cultura befindet sich in Hamburg in der Hansastraße 6.

Map_Button_rund_TEXT.png

Deutschland und Italien haben im Fußball eine sehr lange und gemeinsame Vergangenheit. 1970 gewann Italien gegen Deutschland im WM Halbfinale mit 4:3, es war ein unfassbar spannendes Spiel. 1982 dann ein weiterer Sieg mit 3:1 gegen Deutschland. Diesmal war es sogar ein Finalspiel. Als wäre das nicht genug, gewann Italien auch 2006 in der WM im Halbfinale gegen Deutschland mit 2:0. Deutschland war schon vier Mal Weltmeister, was nicht zu verachten ist, trotzdem kann man sich als Fan der deutschen Nationalmannschaft nur wünschen, nicht gegen Italien antreten zu müssen.


Panini fand seinen Anfang als Zeitungsvertrieb 1945, gegründet von Veronica Panini im schönen Modena, ebenso Geburtsort von Enzo Ferrari, in Italien. Ihre Söhne Benito und Giuseppe Panini kamen dann 1961 auf die Idee, Sammelalben herzustellen. So war das Panini Album geboren, und es gab anfangs 90 Aufklebebilder von italienischen Fußballmannschaften. 1970 erfand einer der Brüder namens Umberto Panini eine Verpackungsmaschine. Diese war notwendig, um größere Mengen an Sammelbildchen zu verpacken. Wichtig dabei war natürlich, in einer Packung keine Duplikate zu haben. Umbertos Arbeit erzeugte den nötigen Aufschwung für einen Riesenerfolg. Leider verstarb er 2013 im stolzen Alter von 83 Jahren als letzter Familieneigner Paninis.


Bei Panini Sammelalben steht der Spaß im Vordergrund, es ist ein super „extra“ für jeden Fußballfan, vor allem für das junge Publikum. Den Paninis war es übrigens wichtig, dass niemand sich beim Sammeln in irgendeiner Form betrogen fühlte. Deshalb gibt es erstens keine doppelten Sticker in einer Packung und zweitens kann man auch fehlende Sticker bei Panini direkt bestellen. So hat jede*r die Möglichkeit, ihre/seine Sammlung zu vervollständigen.


Diese geniale Idee brachte einen raschen Erfolg und breitete sich international aus. Zur Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien gab es das Sammelalbum nun auch offiziell in Deutschland zu erwerben. Es gibt seither Sammelalben für unterschiedlichste Genres, dennoch bleibt Fußball sehr beliebt bei der Allgemeinheit. Für manche ist es ein richtiges Hobby geworden, wie z. B. für Gianni Bellini, dessen Sammlung Ihr jetzt im Istituto Italiano di Cultura bestaunen könnt.


Eintritt ist kostenfrei.


Anmeldung unter: 0711/162810 oder www.eventbrite.de

bottom of page