top of page

St. Bonifatius – der Apostel der Deutschen – und die Suppenküche von Eimsbüttel

Jeden Samstag von 12 – 14 Uhr bietet die St. Bonifatius Kirche in Eimsbüttel eine Suppenküche inklusive Begegnungsstätte an.

Map_Button_rund_TEXT.png

040/ 49 32 42

St. Bonifatius Kirche in Eimsbüttel
Am Weiher 29
20255 Hamburg

Jeden Samstag von 12 – 14 Uhr

Die eindrucksvolle Kirche St. Bonifatius befindet sich „Am Weiher“ direkt am gleichnamigen Park.

Am sonnigen Samstagmittag waren im Innenhof die Tische liebevoll gedeckt;  gut besucht und die ehrenamtlichen Helfer*innen standen bereit, ihre Gäste zu bewirten. Hier braucht keiner Schwellenangst zu haben, es wird nicht auf Herkunft oder Konfession geschaut, es heißt vielmehr: herzlich willkommen!!!                               Geachtet wird darauf, dass es den Menschen für ein paar Stunden gut geht und sie sich wohlfühlen. Menschliche Nähe und Zuspruch werden hier großgeschrieben, weswegen sich einige Leute regelmäßig samstags hier zum Essen und zum Austausch treffen.

Die Idee für die Suppenküche entstand 1995 im Zuge der vielen Balkanflüchtlinge. Man erinnere sich an den Krieg im ehemaligen Jugoslawien. Zuerst organisierten 2 Nonnen die Suppenausgabe, nach deren Abberufung übernahmen ehrenamtliche Helfer und Helferinnen diese Aufgabe.

Heute gibt es 35 Helfer*innen im Alter von 18 bis 87 Jahren, die abwechselnd am Samstag bereit sind, sich dem Projekt zu widmen.

Neben dem Suppenangebot gibt es Eintöpfe, Obst, Kuchen und Kekse, Kaffee. Es ist für jede*n etwas dabei.

Bei schönem Wetter wird draußen gegessen, bei schlechtem Wetter drinnen.


Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

bottom of page