KoALA InfoCenter

Sozialkaufhaus, Schreibbüro, Repairtreff

Jessenstraße 6, 22767 Hamburg


Sozialkaufhaus/Repairtreff: 040 284 663 19
Schreibbüro: 040 328 714 60


Sozialkaufhaus & Repairtreff: Montag - Freitag 09:30 – 16:00
Schreibbüro: Montag - Freitag 10:00 – 14:30


KoALA-InfoCenter: Sozialkaufhaus und Repair-Treff

Unter der Bezeichnung ‚InfoCenter‘ unterhält der Bildungsträger KoALA e. V. in der Altonaer Jessenstraße eine Kombination aus Sozialkaufhaus, Repairtreff und Schreibbüro. Kaufhaus und Repairtreff haben die Hausnr. 6, das Schreibbüro ist nebenan unter der Nr. 10 erreichbar. Unter den Sozialkaufhäusern Hamburgs nimmt das InfoCenter-Kaufhaus eine besondere Stellung ein. Klein und fein, so könnte man es am treffendsten charakterisieren. Ganz mit Teppichboden ausgelegt, verströmen die hellen Räume eine geradezu wohnliche Atmosphäre, die zum Stöbern in dem behutsam zusammengestellten Sortiment animiert. Das umfasst hauptsächlich Kleidung, vor allem für Frauen. Aber auch nützliche Dinge für den Haushalt, Dekoratives sowie Brettspiele, DVDs, CDs und eine wohlsortierte Auswahl an Büchern stehen in den Regalen. Wer sich hier nur lange genug aufhält – und das fällt einem nicht schwer – wird diese Räume bestimmt nicht verlassen, ohne ein neues ‚Lieblingsstück‘ erworben zu haben. À propos Lieblingsstück: sollte ein solches einmal Schaden genommen haben, kann man es gleich eine Tür weiter den Reperaturexperten des Repair-Treffs unter die Nase halten. Die lassen nichts unversucht, um Dinge wieder benutzbar zu machen (und so dem Anwachsen der Müllberge entgegenzuwirken…), und das sogar gratis!

KoALA-Infozentrum: Schreibbüro

Trotz aller Berliner Lippenbekenntnisse zum Bürokratieabbau sind immer noch viel zu viele Behördenschreiben nahezu unlesbar. Gespreiztes Beamtendeutsch macht die Lektüre zur Qual, erst recht, wenn Deutsch nicht die eigene Muttersprache ist. Um angemessen antworten zu können, muss das Schreiben ja erst einmal verstanden worden sein. Für Probleme dieser Art oder auch die sprachliche (und grafische) Gestaltung von Bewerbungsunterlagen bietet das Schreibbüro von KoALA e. V., die in der Jessenstraße 10, ein Haus neben dem KoALA-Sozialkaufhaus, ihren Sitz hat, die Lösung. Die für den Hilfeservice erhobenen Gebühren sind für jede*n Geringverdiener*in erschwinglich (und nur die können ihn nutzen). Dass absolute Diskretion, besonders auch beim Datenschutz, oberste Priorität hat, versteht sich natürlich von selbst. Darüber hinaus geben die Mitarbeiter wertvolle Tipps, wo im Stadtteil welche Beratungsstelle zu finden ist, zur Schuldenberatung und vielem anderen. Ja, selbst Infos zu günstigen Freizeitangeboten kann man hier erhalten. Kurz, das KoALA-Schreibbüro darf sich mit vollem Recht als ‚InfoCenter‘ bezeichnen.