Öjendorfer See

Der See liegt im Osten Hamburgs im Öjendorfer Park.

Driftredder , 22117 Hamburg

Der See entstand durch die Entnahme von Sand und Kies für die Erhöhung der Horner Marsch. Seit 1954 dient der Öjendorfer See als Regenrückhaltebecken.
Am nord- und südöstlichen Ufer befinden sich die beiden Badestellen, an deren kleine Sandstrände sich jeweils eine ausgedehnte Liegewiese anschließt. Im Umfeld der Badeplätze befinden sich zahlreiche Freizeiteinrichtungen wie Spielmöglichkeiten, Minigolfplatz, Grillplätze, Kioske und Imbisse. Es gibt einen abgetrennten Nichtschwimmerbereich, allerdings keine Badeaufsicht.
Der Nordteil des Sees ist als Vogelschutzgebiet ausgewiesen und nicht für die Freizeitnutzung freigegeben.
Mit der Buslinie 263 (Haltestelle Gleiwitzer Bogen) kommt man leicht zur Badestelle Süd.