Lebenshilfe Hamburg
Lebenshilfe Landesverband Hamburg e.V.

Die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung wurde 1960 von Eltern behinderter Kinder als Verein zur Selbsthilfe in Hamburg gegründet. Als gemeinnützig anerkannter Verein gehört die Lebenshilfe Landesverband Hamburg zur Bundesvereinigung der Lebenshilfe mit Sitz in Marburg und Berlin.

Stresemannstraße 163
22769 Hamburg

Lebenshilfe Landesverband Hamburg e.V.
040 / 689 43 30
Landesverband
Telefon: (040) 689 433-11
Betreuungsdienste
Telefon: (040) 689 433-24
Telefax: (040) 689 433-13

Öffnungszeiten Landesverband:
Montag bis Donnerstag: 10:00 bis 17:00
Freitag: 10:00 Uhr bis 15:00

Öffnungszeiten Betreuungsdienst:
Montag bis Donnerstag: 9:00 bis 17:00
Freitag: 9:00 Uhr bis 15:00

Beratung:
Hier werden Menschen mit Behinderung und ihre Familien in allen Lebenslagen beraten:
Mit viel Erfahrung und ohne lange Wartezeiten.


Ein neues Angebot der Lebenshilfe Hamburg:
Die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)
Dieses Beratungsangebot ist Teil des Bundesteilhabegesetzes. Die Beratung soll Menschen mit Behinderung bei ihren Entscheidungen den Rücken stärken: Menschen, die Anspruch auf eine Reha- oder Teilhabeleistung haben, sollen befähigt werden, ihre Entscheidung selbstbestimmt zu treffen.
Frau Sabine Köhler ist die Ansprechpartnerin für Teilhabeberatung bei der Lebenshilfe Hamburg:
Sabine Köhler
Telefon: (040) 689 433-21
Sabine.Koehler@LHHH.de

Betreuung und Unterstützung:
Selbstbestimmung und Entlastung im Alltag: Sie bieten euch individuelle Hilfen aus dem vielfältigen Unterstützungsangebot
Mit dem Betreuungsdienst unterstützen Sie euch als Mensch mit Behinderung.
Außerdem bieten Sie euch als Angehörigen mit Ihren Diensten Entlastungsmöglichkeiten an.
• Sie fördern Kinder und Jugendliche in der Entwicklung ihrer Fähigkeiten
• Sie unterstützen und begleiten Erwachsene in der Verwirklichung eines selbstbestimmten Lebens
• Sie schaffen Freiräume für Angehörige
Dabei steht für Sie Respekt, Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft und Freude am Umgang mit den Menschen im Vordergrund.

Ansprechpartner:
Helga Schacht
Geschäftsführung Betreuungsdienste
E-Mail: helga.schacht@lhhh.de
Telefon: (040) 689 433-22

Björn Rowold
Betreuungsdienste
E-Mail: bjoern.rowold@lhhh.de
Telefon: (040) 689 433-24


Büro für Leichte Sprache Hamburg:
Leicht ist gut!
Die Lebenshilfe setzt sich dafür ein, dass Menschen mit geistiger Behinderung ihr Leben und ihren Alltag soweit wie möglich selbst gestalten können. Leichte Sprache ist ein wichtiger Schritt in dieser Richtung.
Deshalb gibt es ein eigenes Angebot für Leichte Sprache im Haus:
Das Büro für Leichte Sprache Hamburg hat im April 2015 seine Arbeit aufgenommen.

Alle Menschen brauchen Informationen
Der Zugang zu Informationen ist die Voraussetzung für selbstbestimmte Entscheidungen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Schwere Sprache ist für Menschen mit geistiger Behinderung eine Barriere, auf die sie im Alltag häufig treffen. Texte mit vielen Fremdwörtern oder mit langen Sätzen stellen ein Problem dar und meistens brauchen Menschen mit Behinderung Hilfe von anderen, um den Text zu verstehen: Zum Beispiel beim Brief von einer Behörde oder beim Handy-Vertrag, deren Inhalte nur mit hoher Sachkenntnis zu verstehen sind. Leichte Sprache ist ein Hilfsmittel, um Informationen barrierefrei anzubieten.
Das Büro für Leichte Sprache Hamburg möchte mit seinen Angeboten die Verbreitung und Nutzung von Leichter Sprache in allen Lebensbereichen vorantreiben. Die Dienstleistungen richten sich an Unternehmen und Behörden, Einrichtungen und Organisationen – kurz: an alle, die Informationen für Menschen mit geistiger Behinderung zur Verfügung stellen müssen und möchten.

Die Lebenshilfe Hamburg ist ein Verein.
Der Verein ist zum Thema:
Menschen mit geistiger Behinderung.
Und ihre Familien.
Der ganze Name vom Verein ist:
Lebenshilfe Landesverband Hamburg e.V.
e.V. ist eine Abkürzung.
Sie bedeutet: eingetragener Verein.
Die Lebenshilfe Hamburg ist Mitglied
in der Bundesvereinigung Lebenshilfe.
Das bedeutet: Sie hat die gleichen Ziele wie die Bundesvereinigung.

Gruppen und Kurse
Kurse:
• Erwachsenbildung
• Lesen, Schreiben und Rechnen

Selbsthilfegruppen:
• Wilde 13
• Die Teenies
• Freizeitclub 1

Musik und Sport:
• Fußball-Mannschaft
• Die Hockies
• Chor
• HSV-Fanclub