top of page

Autorenlesung mit Linus Giese in der Apostelkirche

Trans Mann Linus Giese liest am Freitag, den 05. Juli 2024 um 19 Uhr aus
seinem Debütroman „Ich bin Linus – Wie ich der Mann wurde, der ich schon immer war“ vor

Map_Button_rund_TEXT.png

Apostelkirche Eimsbüttel
Bei der Apostelkirche
20257 Hamburg

Vom Starbucks-Kaffeebecher zum Outing

Wer bei Starbucks schon Kaffee to go bestellt hat, der weiß, dass man seinen Namen auf den Becher schreiben lassen kann. So war es auch bei Linus. Mit seinen damals 31 Jahren (2017) hat er sich das erste Mal getraut, seinen Moment auf Facebook zu teilen: Den Starbucks Kaffeebecher mit seinem neuen Namen Linus darauf.


Und so begann sein Weg. Der erste Schritt war getan. Es folgten viele weitere, oftmals auch schwere Wege. Wer wissen möchte, wie es Linus weiter erging, der ist sehr gern eingeladen, ohne Anmeldung, in der Apostelkirche Eimsbüttel seinen Worten und seinem Leben zu lauschen. Linus Giese liest an diesem Abend aus seinem autobiographischen Debütroman.


Linus ist studierter Germanist und betreibt seit 2011 seinen Buchblog Buzzaldrins Blog.

Sein Thema ist dort die zeitgenössische Literatur. Man kennt ihn schon von verschiedenen Interviews, zum Beispiel aus dem SPIEGEL und dem STERN. Des Weiteren ist Linus auch auf verschiedenen Buchmessen vertreten gewesen.


Sein erstes Buch wurde im August 2020 vom Rowohlt Verlag veröffentlicht. Linus klärt auf und zeigt, wie man Hemmungen abbaut. Er gibt mit seinen Worten anderen Menschen Mut. Viele aus der LGBTQAI-Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual, Queer, Intersex, Asexual) kennen das Unverständnis und den Hate gegen ihre bunte Vielfalt. Akzeptanz ist ein erster Schritt.


Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.


Das Sprungnetz-Team wünscht Euch eine interessante Lesung.


Erreichbarkeit: Mit der U2 bis Osterstraße, von dort mit der Buslinie 4 bis Apostelkirche

bottom of page